Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Wir benötigen diese Funktion um Besucher abzuweisen, die Adblocker nutzen.

Wer ein zuvor gesichertes Image einer SD Karte wieder auf einer SD-Karte herstellen möchte, der bedient sich oft diversen Kommandozeilen-Tools wie dem Terminal. Dabei kann die Wiederherstellung leicht zur Qual werden: Der Fortschritt der Wiederherstellung wird nicht angezeigt oder die Wiederherstellung funktioniert einfach unzuverlässig - die SD-Karte im Raspberry Pi will am Ende trotzdem nicht booten. Abhilfe schafft ein neues Tool für Mac, Windows und Linux mit grafischer Oberfläche: Etcher.

If you want to restore a previously saved image of an SD card, you can often use various command line tools such as the terminal. Restoration can easily become a pain: The progress of the recovery is not displayed or the recovery is simply unreliable - the SD card in Raspberry Pi still doesn't want to boot at the end. A new tool for Mac, Windows and Linux with graphical user interface solves the problem: Etcher.

So richtig habe ich die Smartwatch noch nicht für mich entdecken können. Zwar liebäugel ich schon länger mit einer Apple Watch, doch der wirkliche USP hat sich mir noch nicht offenbart. Heute habe ich bei meinem Kollegen aber ein Watchface auf der Samsung Gear S3 (Amazon-Affiliate-Link) gesehen, das ich den Lesern meines Blogs nicht vorenthalten wollte. Das Ding ist so nerdig, dass ich es wirklich genial finde.

Mit diesem Watchface seit Ihr auf alle Fälle fürs Ödland gewappnet:

 

Pipboy smartwatch

Backups von der SD-Karte des Raspberry Pi anzufertigen ist echt nervig. Raspberry ausschalten, Karte entnehmen, Karte in den Rechner stecken, Image von der SD-Karte erstellen, Karte wieder in den Raspberry, wieder einschalten. Viel manuelle Arbeit und Downtime für die Dauer der Sicherung. Grund genug, das Ganze einfach per Terminal Sitzung aus der Ferne zu erledigen. Hier die Anleitung zur Erstellung des Backups und zum Restore des selbigen. Funtioniert für Backups von SD-Karten auf jedem Linux-System.

 

Backing up the SD card of the Raspberry Pi is really time consuming. Switch off the Raspberry, remove the card, insert the card into the computer, create an image of the SD card, switch the card back into the Raspberry, switch it on again. Lots of manual work and downtime for the duration of the backup. Reason enough to do it all remotely via terminal session. These are the instructions for creating and restoring the backup. Works for backups of SD cards on any Linux system.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok